Skill NightBevor wir das Osterwochenende auf einer Jonglierconvention verbrachten, legten wir auf der Durchreise einen Zwischenstopp in Karlsruhe ein. Hier trafen wir die Jongleure des Pyramidalen KleinKunst-Vereins e.V., mit denen wir an zwei Abenden gemeinsam trainierten.

Am Karfreitag machten wir uns dann auf den Weg Richtung Stuttgart, genauer gesagt in das kleine Örtchen Aichtal. Hier steigern die Jongleure der Convention die Einwohnerzahl um über 5%! Das dortige Jonglierfeschdle stand ganz unter dem regionalen Motto „Die Schwaben-Convention“, sodass Spätzle und Maultaschen beim Essen natürlich nicht fehlen durften. Schon am Vormittag angekommen, gehörten wir zu den ersten Teilnehmern die sich anmelden und einen Platz in der Schlafhalle sichern konnten. Diese war dann schon am frühen Abend ziemlich voll.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fand die Skill Night statt, bei der die Jongleure in verschiedenen Wettbewerben ihre technischen Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten. Es gab beispielsweise mehrere Endurances mit Bällen und Keulen, aber auch eine Handstand und eine drei Diabolo Endurance. Gleich im ersten Wettbewerb, der 5 Club isolated Endurance (5 Keulen Dauerjonglage auf einem Stuhl), konnte Fabian einen Sieg für die Sport Jongleure holen. Diese Art von Wettbewerb gibt es bisher nur in Aichtal. Am Sonntag ging es dann mit den nicht so technischen und eher spaßigen Jonglierspielen weiter. Hier gab es zum Beispiel das Spiel „Wie du mir, so ich dir“, bei diesem Spiel balancieren zwei Jongleure jeweils einen Diabolo Handstab im Gesicht. Da die beiden Stäbe durch die Schnur verbunden sind erhöht dies die Schwierigkeit der Balance ungemein, außerdem kann man sich nicht allzu weit von seinem Partner wegbewegen.

Vor den Spielen nahmen wir noch an dem Workshop „praktische Siteswap Einführung“ teil, bei dem wir den für uns neuen drei Ball Siteswap „12345“ lernten. Später brachten wir uns dann, mit der Hilfe von Andreas aus Rostock den dazu passenden vier Ball Siteswap „1234567“ bei. Nachmittags konnten wir dann eine kurzweilige Gala-Show mit internationalen Künstlern genießen. Hier traten unter anderem die Weltklasse-Jongleure des Duo Gravitos mir Ihrer LED-Jonglage auf. Ein weiteres Highlight der Show war der dänische Jongleur Lauge Benjaminsen, bei welchem wir am Samstag schon an einen Workshop zum Thema Stop Motion Juggling teilgenommen hatten.

In der letzten Nacht fand zum Abschluss noch eine Fight Night statt, bevor wir uns am Montag direkt nach dem Frühstück auf eine lange Heimreise begaben.

  • Fight Night
  • Gala
  • Skill Night_1
  • Skill Night_2
  • Skill Night_3
  • Spiele
  • TossUp
  • leere Jonglierhalle
  • vor der Halle
   
© 2013-2018 Sport Jongleure Dreilingen e.V.

LOGIN