21. Januar 1996 - 2. Mitgliederversammlung der Sport Jongleure

Am Sonntag, 21. Januar, treffen sich die Sport Jongleure Dreilingen im Saal des Hotel "Wacholderheide" in Eimke um 15 Uhr zu ihrer Mitgliederversammlung. Neben den Jahresberichten stehen die Verleihung der Sportabzeichen auf dem Programm.

Der erste Vorsitzende Wilhelm Johannes berichtete über erfreuliche Entwicklungen. 64 Mitglieder zählt der Verein, 29 Erwachsene und 35 Jugendliche. Von den insgesamt 15 Auftritten war die Sportgala ein besonderer Höhepunkt.

Nicht ohne Stolz überbrachte der Vorstand den Mitgliedern, dass das Familienkonzept erfolgreich ist und Beachtung findet. Beim Breitensport-Vereinswettbewerb des Landessportbundes Niedersachen, welches unter dem Motto "fit & family" steht, sind die Sport Jongleure Dreilingen unter den sieben Sportvereinen ausgezeichnet worden. Rudolf Gade berichtete aus alten Akten, dass es 1950 schon einen Turn- und Sportverein Dreilingen-Wichtenbeck-Eimke e.V. gegeben hat, überwiegend wurde Fußball gespielt. Frauen waren nicht Im Verein, spielten aber Handball. Da keine sportliche Aktivität ab 1965 mehr bestand, wurde der Verein am 16. Januar 1973 im Vereinsregister gelöscht.

31. Januar 1996 - Auszeichnung "fit & family" in Hannover

Super Erfolg für Dreilinger Verein: 2. Preis auf Landesebene gewonnen

Toller Erfolg für einen erst 15 Monate alten Sportclub aus dem Landkreis Uelzen: Der erst im November 1994 gegründete Verein der Dreilinger Sport- Jongleure ist mit dem mit 3000 Mark dotierten zweiten Preis im Freizeit- und Breitensportwettbewerb des Landessportbundes (LSB) Niedersachsen - Motto: "fit & family" - ausgezeichnet worden. Grund: Das eifrige Team stellt nach Ansicht des LSB "richtungsweisende Sportangebote für Familien" auf die Beine und kann anderen als Vorbild dienen.

Die Vorstandsmitglieder der Sport Jongleure Wilhelm Johannes und Rudolf Gade, nahmen nun in Hannover vom LSB-Präsidenten Günther Volkert besonderen Preis entgegen. "Unser Ziel ist es, Beispielhaftes vorzustellen und auszuzeichnen und so den Vereinssport in den Blickpunkt zu rücken", erläuterte der LSB-Präsident. In Niedersachsen gibt es rund 8600 Vereine mit 2,6 Millionen Mitgliedern. Ihnen neue Ideen zu präsentieren sei mit dem Wettstreit beabsichtigt. Trotz seines jungen Alters hat sich der Jonglierverein, der Sportvergnügen für alle Altersgruppen bietet, durch vielerlei Aktivitäten und Auftritte - da es in Dreilingen keinen Sportverein oder ähnliches gab und gibt - wollten die Eltern dennoch den Fernseh- oder Computervorlieben ihrer Kinder entgegensteuern. "Das Jonglieren schien ihnen gut geeignet, die junge Leute zu fesseln, was sich auch bestätigt. Denn diese exotische Sportart erfordert Geschicklichkeit und Bewegung und hat spielerische Züge. Prächtig entwickelte sich der Verein: Erst fuhren Eltern ihre Kinder zum Training, dann machten sie selbst mit.

Derweil zählen die Dreilinger Sport Jongleure ca. 65 Mitglieder aus sechs Orten. Anderen Vereinen wollen die Jongleure gern beim Aufbau einer ähnlichen Gruppe helfen. Noch etwas Erfreuliches brachte die Ehrung der Aktiven in Hannover mit sich: Zum 50. Geburtstag des LSB sollen die Dreilinger am 24. August im Maschsee-Stadion auftreten. Auch das NDR-Fernsehen zeigte sich interessiert und wird bald einen Trainingsabend aufzeichnen. Übrigens mussten sich in Hannover drei Siegerclubs des Wettbewerbs den ersten Preis teilen. Sie zählen gemeinsam über 10.000 Mitglieder und erhielten von LSB-Präsidiumsmitglied Klaus Witte jeweils 2000 Mark Preisgeld.

   
© 2013-2017 Sport Jongleure Dreilingen e.V.

LOGIN