• Erfolgs- und Könnenserlebnisse für jeden
  • die positive Beeinflussung der allgemeinen motorischen Entwicklung auf der Grundlagenebene (Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung, Koordination: "Jonglieren macht intelligent")
  • die Förderung der psycho-sozialen Gesundheit
  • Lernfortschritte und Könnenserlebnisse gibt es nicht nur bei organisierten Auftritten, sondern auch in der übrigen Lebenswelt
  • die Stärkung des Selbstbewusstseins (Stolz auf die eigene Leistung)
  • eine hohe Motivation mit dem Ziel, die eigene Leistung, die Partner- oder Gruppenleistung zu verbessern, ein neues gemeinsames Kunststück zu erlernen
  • ein äußerst friedliches "Sporttreiben"
  • es gibt keinen Gegner, der zu bezwingen ist
  • das Verfolgen sportlicher Ziele mit sehr geringer Verletzungsgefahr

  • sportliche Aktivitäten im Familienverband, gemeinsame Teilnahme an den Übungszeiten (Kinder werden nicht nur hin- und hergefahren, sondern Eltern können mitmachen)
  • das Weiterüben in der häuslichen bzw. schulischen Umwelt (Einwirken auf, bzw. Verbesserung dieser Bewegungswelten)
  • der "Konsumhaltung" unserer Zeit entgegenzuwirken
   

Konzentrierter und entspannter durch Jonglieren

  • Der gleichmäßige Bewegungsablauf führt dazu, dass sich der Körper entspannt und sich vollkommen auf die Bälle konzentriert
  • Jonglieren fördert außerdem die sensorischen Fähigkeiten und das taktile Empfinden
  • Beide Gehirnhälften werden genutzt
   
© 2013-2018 Sport Jongleure Dreilingen e.V.

LOGIN