Mit 120 Teilnehmern haben wir Sport Jongleure das Jahr 2016 wie gewohnt sportlich verabschiedet.

Badminton, Volleyball und vieles was das Jongleurs Herz erfreut - war in der Sporthalle des Herzog Ernst Gymnasiums zu finden und konnte ausprobiert werden.

Wie üblich konnten die Sport Jongleure und ihre Gäste sich dabei natürlich nach eigenem Gusto entscheiden, ob sie noch letzte Kalorien im Jahr 2016 verbrennen wollten, oder ob es bei einem Meinungsaustausch und der einen oder anderen Nascherei vom Mitbringbuffet bleiben sollte.

Der Kreissportbund Uelzen hatte in den Herbstferien vom 10.-13.10.2016 eine Sportassistenten-Ausbildung angeboten. "Sportassis" unterstützen Übungsleiter/innen bei der Planung und Durchführung von Übungsstunden. Die Jugendlichen zwischen 13 und 15 Jahren erhielten einen Überblick über Möglichkeiten sich im Verein zu engagieren und lernten Jugendliche aus anderen Vereinen kennen. Unter den 17 neuen Sportassistenten/innen wurde auch folgenden drei Teilnehmerinnen der Sport Jongleure die Bescheinigung zum bestandenen Sportassistenten ausgehändigt:

  • Hannah Kiehl, Charlotte Massarrat und Laura Mehlhose

Herzlichen Glückwunsch zur abgeschlossenen Sportassistenten-Ausbildung -;)  

Quelle AZ Sport v. 19.11.2016

Als Rundtour hatten sich Renate und Manfred Wehran dieses Jahr eine Strecke durch und um unsere Landeshauptstadt ausgesucht. So starteten um 9.30 Uhr in Fahrgemeinschaften mit mehreren Autos 21 Pedaltreter ab Bahnsen mit dem Ziel Herrenhäuser Gärten in Hannover. Der Transport der Fahrräder erfolgte teilweise mit dem vereinseigenen Anhänger oder die Teilnehmer hatten Ihre Drahtesel gleich mit im Gepäck. Auf einem Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Gartens wurde der Grundstein für den Tag mit einem herzhaften Frühstück gelegt.

Die Kreisstraße in der Dreilinger Dorfmitte erschien als reißender Bach, die Straße war dezimeterhoch überflutet. Doch in Eimke bot das Vereinszelt der Sport Jongleure den zahlreichen Teilnehmern des Vereinsfestes ein trockenes Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. Mehr als 25 Sportler waren bereits am Vortag zum Sportabzeichen-Camp angereist, um für das Sportabzeichen zu üben und die Nacht im Zelt zu verbringen. Aufgrund des Gewitters mussten sie im Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshaus übernachten.

   
© 2013-2018 Sport Jongleure Dreilingen e.V.

LOGIN