Der Ruderverein als Organisator hatte sich in diesem Jahr einen leicht veränderten Modus für das Drachenbootrennen ausgedacht. Die Zeiten der Vorläufe wurden addiert und alle Boote traten gemäß des daraus resultierenden Rankings erneut gegeneinander an. Nach der Addition der beiden Vorlaufzeiten von 1:21 min und 1:23 min lag unsere Mannschaft mit der Summe von 2:44 min auf Platz 3 und verlor dann im Endlauf mit einer sehenswerten Zeit von 1:18 min in einem knappen Rennen gegen „Die Knackis“.

Das 21. Vereinsfest der Sport Jongleure wird wohl als die "heißeste Veranstaltung" in die Vereinsgeschichte eingehen. Bei 38 °C bot das Dach des Zirkuszeltes Schutz vor der Sonne bei erfrischenden Getränken und leckerem Kuchen- und Früchtebuffet. Doch die zahlreichen Besucher nutzten auch die Attraktionen auf dem Sportplatz in Eimke.

Hier kocht der Chef selbst. Im Vereinslokal Hotel Wacholderheide in Eimke endete die sehr gut besuchte Mitgliederversammlung mit einem Imbiss für alle Teilnehmer, und den hatten sie  sich auch verdient, war doch eine umfangreiche Tagesordnung harmonisch "abgearbeitet". Geduldig folgten auch viele Kinder und Jugendliche den Berichten aus dem Vorstand und aus allen Übungsgruppen.

Das Jahr hatte gerade begonnen und schon konnten viele Vorstandsmitglieder ihr Weihnachtsgeschenk an den Lebenspartner einlösen: Ausflug zum Musical in Hamburg. Petra und Walter Brokmann und Ulla und Wilhelm Johannes waren zu diesem Event vom Verein als Dank für die vergangenen 20 Jahre eingeladen worden und sollten den Tag genießen.

Mit dem Pkw fuhren wir 15 (sh.  Bild - anklicken zum vergrößern) in 3 Gruppen nach Uelzen zum Bahnhof. Mit dem Metronom ging es um 11 Uhr nach Hamburg. Da wir pünktlich ankamen und so noch viel Zeit hatten, ging es zu Fuß quer durch die Stadt zu den Landungsbrücken. Die kurze Bootsfahrt über die Elbe war in der Eintrittskarte eingeschlossen. Vor dem Beginn des Musicals um 14 Uhr gab es noch ein Glas Sekt.

   
© 2013-2018 Sport Jongleure Dreilingen e.V.

LOGIN